Stadt: Ahmadabad

Stadt (⇳) Staat (⇳) Region (⇳) Fläche (⇳) akt. Wachstum 2022 (⇳) Einwohner
2020 2030 2040 2050 2060
Ahmadabad India (i) Gujarat 335 km² 3.5 %
9,227,000
13,126,000
15,823,000
16,130,000
15,324,000

Beschreibung:

Ahmadabad hat nach Fortschreibung der Volkszählungsergebnisse 2011 eine Einwohnerzahl von 8.024.000 im Jahr 2020. Mit einem Schätzwert von zusätzlichen 15% ergibt sich eine Einwohnerzahl von 9.227.000 - was der demografischen Realität am nächsten kommen dürfte. 

Die junge Megastadt überschreitet somit sehr bald die Schwelle zur zehnten Million, auch weil ca. um das Jahr 2025 eine urbane Fusion mit der nahen Planstadt Gandhinagar die Einwohnerzahl insgesamt deutlich steigert; Gandhinagar (500.000 Einw./Jahr 2020) liegt in Sichtweite zu Ahmadabad und zwischen diesen Städten entsteht gegenwärtig eine neue Business-City mit sehr hohen Wolkenkratzern als neue Downtown einer modernen Metropole, offensichtlich mit weltstädtischen Ambitionen.

Die Größenordnungen erlauben solche Stellenwerte: Ahmadabad steigert seine Bevölkerung bis 2050 um 75% auf dann über 16 Millionen. Die Stadt kann zwar eine gewaltige Transformation erwarten in Mordernisierung und massiver Steigerung des allgemeinen Wohlstands, jedoch auch mit eingreifenden Umweltfolgen rechnen, vor allem mit starker Hitzephasen und langen Dürren welche sich mit katastrophalen Unwettern abwechseln. Diese gewaltigen Herausforderungen stellt die Megastadt auf Jahrzehnte in ein Spannungsfeld zwischen Wohlstandswachstum, Lebensqualität und Klimawandel. Besondere Aufgaben stellt die Wasserversorgung für eine künftige Stadt mit über 15 Mio Menschen, von denen bald an die 35% konsumstarke Wohlstandsbürger sein werden. 

Im Jahr 2020 ist Ahmadabad bereits eine relativ reiche Stadt in Indien mit mindestens 20% im Anteil wohlhabender Einwohner (geregelte hohe Einkommen, hohes Konsumaufkommen, Auslandsreisen) was 1.845.000 Menschen bedeutet. Dieser Anteil steigt mit dem hohen Wirtschaftswachstum künftig rasant; mit 45% könnte im Jahr 2050 dieser Anteil deutlich höher liegen und 7,2 Mio. Mitglieder betragen. Auskommed (bescheidener Wohlstand) sind dann 35% und die übrigen 20% leben noch immer in echter Armut (wenig Obdach, schlechte Grundversorgung für Gesundheit, Nahrungsmittelknappheit) - das sind 3.2 Millionen Arme im Jahr 2050 in Ahmadabad. 

Mit einem Höchststand von knapp 17 Millionen Menschen um das Jahr 2045 beginnt anschließend relativ schnell ein Bevölkerungsrückgang in Ahmadabad der hauptsächlich aus Klimarelevanten Gründen eintritt; trotz einer der wirtschaftsstärksten Lagen Indiens bleibt wahrscheinlich, dass Hunderttausende aus Ahmadabad fortziehen in entweder wirtschaftlich noch stärkeren Weltregionen (USA, Europa, Golfstaaten) oder klimatisch günstigeren Gebieten (Nordamerika, Europa) auch der allgemeinen Lebensqualität wegen. Sommertemperaturen von über 45 Grad sind um das Jahr 2050 in Ahmadabad an der Tagesordnung. Oft wird es dann noch viel heißer.

Ein weiterer Grund zur Stagnation der Metropole ist auch ein Zenit der Urbanisierung in der Provinz Gujarat mit ihren zahlreichen Millionenstädten in der Zeit um das Jahr 2040 die jeweils in Konkurrenz zueinader stehen und allesamt wirtschaftlich sehr erfolgreich sein werden.

Der relative Wohlstand könnte zukünftig zu einem überdurchschnittlichen Flächenwachstum der Städte führen, der entgegen der indischen Urbankultur mit einem sehr kompakten Städtebau und einem gewissen Wohlbefinden indischer Stadtbewohner innerhalb dieser Enge entgegensteht. Die folgende Liste beinhaltet Schätzungen in Abgleich zu Messungen auf Satellitenkarten. Potentielle Siedlungsbebiete enstehen (in geschlossener Ortsform) langfristig bis über die Nachbarstädte Kadi, Chharodi und Bavla hinaus.

Flächenwachstum von Ahmadabad:

2020     335 km²  27.543 Einwohner pro km²
2030  1.000 km²  13.126 Einwohner pro km²
2040  1.850 km²    8.557 Einwohner pro km²
2050  2.540 km²    6.350 Einwohner pro km²
2060  2.540 km²    6.033 Einwohner pro km²

 

Aussichten nach 2050: 

Indien wächst wahrscheinlich bis ins Jahr 2050 um anschließend demografisch zu sinken. Der Hauptgrund ist eine erhöhte Abwanderung in andere Weltregionen aufgrund klimabedingter Gründe (Hitze, Unwetter) sowie der langfristige Wohlstandsvorsprung anderer Länder da Indien auch zur Jarhundertmitte keinen flächendeckenden Wohlstand (wie Europa oder Nordamerika) erreichen kann. Zwar ist die Emigration vieler Inder keiner Notwendigkeit geschuldet, jedoch einem Zugewinn der allgemeinen Lebensqualität. 

Städte wie Ahmadabad konkurrieren langfristig somit mit Städten wie London, Los Angeles, Sydney oder Dubai - was sich absehbar für Ahmadabad nachteilig gestaltet - oder auch umgekehrt, da eine entspannte demografische Lage (Bevölkerungsrückgang) wiederum andere Vorteile bedeuten kann. (Wohnungsmarkt, Ressourcen) 

Bis ins Jahr 2080 führt die Entspannung (Abwanderung, sehr niedrige Geburtenraten) zu einer Einwohnerzahl von 12,5 Mio. in Ahmadabad was noch immer eine beträchtliche Größe bedeutet -  jedoch 27% weniger Menschen als zum Höhepunkt, 35 Jahre zuvor.



Gehört zu Region Gujarat

Region Land Fläche akt. Wachstum 2022 Einwohner
2020 2030 2040 2050 2060
Gujarat India (i) 195,984 km² 0.9 %
66,745,000
70,628,000
73,453,000
73,652,000
71,369,000

Gehört zu India

Staat (Code) Fläche akt. Wachstum 2022 Einwohner
2020 2030 2040 2050 2060
India (IN) 3,287,263 km² 1.25 %
1,389,671,000
1,536,577,000
1,606,120,000
1,620,320,000
1,575,430,000